Niemand plant zu versagen, aber die meisten versagen beim Planen

Wer so denkt, muss sich die Frage nach dem “eigenen Plan gefallen lassen.


Welche Fragen können Sie (heute) mit einem eindeutigen “JA” beantworten?

  • Haben Sie einen Überblick über Ihre gesamten Finanzen und Vermögenswerte?
  • Haben Sie exakte finanzielle Ziele und wissen Sie, wie Sie diese erreichen?
  • Richten sich Ihre finanziellen Entscheidungen stets nach Ihrer Lebensplanung?
  • Wissen Sie wie hoch Ihre “planbaren Altersbezüge“ zum Renteneintritt sind?
  • Wie viel Geld benötigen Sie für 1.000 Euro (lebenlange) Rente?
  • Wissen Sie, dass sich Ihr Kapital bei 1 % Zins erst in 72 Jahren verdoppelt?
  • Nutzen Sie alle Möglichkeiten von steuerlichen Förderungen?
  • Wie generieren Sie zusätzlich passives Einkommen (positiver Cash Flow)?
  • Wie schätzen Sie Ihr Wissen über Geld und Finanzen ein?
  • Wie haben Sie vorgesorgt, wenn Sie selber nicht mehr über Ihr Leben und Ihre Vermögenswerte bestimmen können?

Ihre Lebensplanung und Ihre Finanzplanung sind eng miteinander verbunden. Nur wenn Sie Ihre Lebensziele klar definiert haben, können Sie ihre finanziellen Entscheidungen darauf abstimmen. Mit einer zeitlich richtig abgestimmten Vermögens-, Finanz- und Ruhestandsplanung sind Sie stets über Ihre finanzielle Situation informiert. Damit überblicken Sie in jeder Lebensphase vor allem Ihre Liquidität und ihren Cahflow. Eine Finanzplanung, als Verbindung von Privat- und Unternehmungsvermögen, entlastet Sie schnell und wirkungsvoll. Den dafür notwendigen Leistungsumfang wählen Sie selbst.

Fazit:
Bei einer Finanzplanung ist es wie in einer Sterneküche. 
Es kommt auf den richtigen Einsatz aller Zutaten an!
Welche weiteren Informationen benötigen Sie?