Wer erfüllt Ihnen die meisten Wünsche?

 Ihr Erspartes!

Was sollten Sie beim Geldanlegen und sparen unbedingt beachten?

Auch Superhelden sparen!

Ein Drittel der Deutschen haben keine Ersparnisse. Dabei sind fleißige Sparer Weltmeister im Realisieren von Glücksmomenten. Denn ohne Geld auf der hohen Kante können Träume oft nicht verwirklicht werden. Seien Sie Ihr eigener Held und legen Sie vor allem auch in der aktuellen Niedrigzinsphase Geld zurück.

Ab wann kommt der Lichtblick am Zinshimmel?

Wann es wieder mehr Zinsen für unsere Sparkonten gibt, bleibt abzuwarten. Es könnte aber noch viel länger dauern, als Sie sich das heute vorstellen können.  Lassen Sie daher niemals Gelder auf unverzinsten Bankkonten. Binden Sie sich bei dem aktuellen Zinsniveau nicht zu lange, sondern lassen Sie Ihr Geld für sich arbeiten. Die Einsicht, dass sich Geld nur vermehrt, wenn es gespart wird ist also nicht ganz richtig. Es muss vor allem „ertragsstark gespart“, also richtig investiert werden, um zu wachsen.

Eins sollten Sie generell nicht akzeptieren: negative Zinsen oder Gebühren fürs Tagesgeld!

Wollen Sie eine einfache Geldanlage?

Ihr Sparkonto erwirtschaftet in Zeiten niedriger Zinsen weniger als die Inflation vernichtet. D.h. Sie sparen sich jedes Jahr ärmer. Der betreuende Vermögensberater Ihrer Hausbank wurde bereits zum wiederholten Male ausgetauscht. Sie suchen nach Anlagen mit attraktiven Renditen und wollen dabei Verluste vermeiden. Sie haben genug von vielen bunten Werbeversprechen mit tollen Charts und schwer verständlichen Vermögensanlagen. Sie wollen es einfach, nachvollziehbar und dabei einen dauerhaften persönlichen Ansprechpartner?

Anlageinformationen und Vermögensanlagen gibt es viele, Sie haben aber keine Lust sich durch den Finanzdschungel zu kämpfen? Dann ist unsere Vermögensberatung und Vermögensverwaltung genau das Richtige für Sie. Ihre bisherige Geldanlage muss eventuell überdacht werden, neu strukturiert oder soll einfach nur von Experten geprüft werden.

Wann werden Sie einsteigen?

Der Deutsche Aktienindex DAX brachte in den letzten Jahren mehr Rendite als viele andere Anlageklassen – seit 1988 durchschnittlich 8 % pro Jahr. Ob das auch für die Zukunft so gelten wird, ist schwer vorherzusagen. Bisher gilt beim Thema Aktien für die meisten das Prinzip „schauen, aber nicht anfassen“. Nur 21 % der Deutschen sind Aktionäre.

„Wer bei der Geldanlage Gewinne erwirtschaften möchte, muss das Geld vor allem dort anlegen, wo Gewinne realisiert werden!“

Jeder fängt mal klein an!

Wenn Sie sich dem Abenteuer Börse in kleinen Schritten nähern möchten, können Sie mit einem Fonds– oder ETF-Sparplan den Cost-Average-Effekt (Durchschnittkosteneffekt) nutzen: Bei gleicher monatlicher Rate, kaufen Sie bei niedrigen Kursen mehr und bei hohen Kursen weniger Anteile. Über einen längeren Zeitraum ergibt sich so ein günstigerer Durchschnittskurs. D.h. über die Zeit werden Ihre Risken gemindert und die Chancen gesteigert!

Sie wünschen sich weitere Informationen?