Sie suchen nach einer qualitativ guten Beratung,

ohne Verkaufsdruck und ohne Verpflichtung?

Neutraler Rat

Die Mehrzahl aller Verbraucher wünscht sich eine neutrale und unabhängige Finanzberatung, sprich ohne Kaufzwang oder zwingender Umsetzung. Diese Form der Beratung kann vor allem über eine beidseitig klar definierte Dienstleistung gegen Honorar abgestimmt werden. Die Investition in eine neutrale und unabhängige Beratung, ist immer eine richtige Entscheidung. Sie zeigt Ihnen völlig neutral Ihre Möglichkeiten – und gleichzeitig Ihre Grenzen auf. Sprechen Sie mich konkret an, so dass wir den Beratungswunsch für Ihre Finanzberatung nicht nur qualitativ, sondern auch quantitativ für beide Seiten bestens umsetzen.
Ganz nach dem Motto: „Nichts muss, alles kann!

  • Was sind die Kosten einer unabhängigen Finanzberatung?
  • Wie können diese Kosten (vor und nach Steuer) verrechnet werden?
  • Wie verdient ein unabhängiger Finanz- und Versicherungsmakler sein Geld?

Bei einer Finanzberatung treffen Sie auf zwei unterschiedliche Vergütungsformen – Honorar und Provision.
Sie stellen sich berechtigt die Frage, welche Vergütung für welchen Themenbereich die für Sie richtige ist?
Bei einer Courtage oder Provision zahlt der jeweilige Produktpartner dem Finanzdienstleister für die Vermittlung und Zuführung eine Courtage. Bei einem Honorar fällt die Aufwandsvergütung unabhängig von der Vertragsvermittlung an. Diese trägt somit immer der Auftraggeber.

Übrigens:

– Beide Vergütungsformen sagen erst einmal gar nichts über die Qualität einer Beratung aus.
– Beide Vergütungsformen haben in unterschiedlichen Themenbereichen Vor- und Nachteile.
Daher bedarf es einer genauen Betrachtung, für welchen Kunden (selbständig, freiberuflich oder angestellt) in welchem Themenbereich, welche Vergütungsform (nach Steuern) die richtige Lösung ist!
Anbei eine Übersicht der unterschiedlichen Beratungs- und Themenbereiche: >Unternehmens -Leitbild<