Welcher Risikotyp sind Sie?
Ist die Risikokompetenz abhhängig von Alter und Intelligenz?
Sie stehen vor einer wichtigen Finanzentscheidung?
Kennen Sie Ihr persönliches Risikoprofil?
NEIN?

Welche unterschiedlichen Kanäle beeinflussen im Besonderen auch Ihre Geldanlageentscheidungen?

Warum ist das Kennen Ihrer finanzielle Risikobereitschaft so wichtig?
Ihre finanzielle Risikobereitschaft ist ein relativ stabiles Persönlichkeitsmerkmal und somit der beste Ausgangspunkt für Ihre bewusst guten Entscheidungen.  Andere Aspekte einer Finanzentscheidung, wie Ihr zur Verfügung stehendes Vermögen und Ihre unterschiedlichen Ziele und Wünsche, werden sich immer wieder ändern. Ihre persönliche Risikobereitschaft – sorgfältig gemessen – ist ein verlässliches Navigationssystem in allen Lebens- und Marktphasen.

Kennen Sie Ihre finanzielle Risikobereitschaft?
Bei Finanz- oder auch Karriereentscheidungen spielt es eine große Rolle wieviel Risiko Sie eingehen. Nur wenn Sie so viel Risiko nehmen, wie Sie emotional vertragen, können Sie Ihre Entscheidung (auch in unruhigen Marktphasen) durchhalten. Damit schaffen Sie die Vorrausetzung für langfristig gute Entscheidungen und somit für mehr an Sicherheit und weniger Stress. Sie fördern damit Sie Ihre finanzielle Gesundheit.

Wer bietet Ihnen Unterstützung bei der Erstellung Ihres wissenschaftlichen Risikoprofils?
FRANKFURT-INVEST bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre finanzielle Risikobereitschaft anhand eines wissenschaftlich fundierten Risikofragebogens zu ermitteln. Eine objektive Risikoprofilierung, unter zu Hilfenahme der psychologischen Komponente der „finanziellen Risikobereitschaft“ wird bei der Kundenberatung in der Finanzindustrie leider nur unzureichend angewendet. Dabei ist gerade die finanzielle Risikobereitschaft der wichtigste Baustein beim Aufbau einer zu Ihnen passenden Anlagestrategie. Ihr Risikoprofil und speziell die Kenntnis Ihrer finanziellen Risikobereitschaft helfen uns als Berater und Coach dabei, Sie bei Ihren Entscheidungen bestmöglich zu begleiten.

Warum ist dieser Prozess so wichtig?
Das individuelle Risikoempfinden von Kunden aber auch Finanzberatern ist sehr unterschiedlich. Während ein Anleger sich als sehr risikofreudig empfindet, wird sich ein anderer Anleger als sehr risikoscheu einschätzen. Die gleiche Anlagestrategie kann für den einen gut verträglich sein, von einem anderen kann dies schon als zu risikoreich empfunden werden. Daher benötigt Ihr Berater für die Bestimmung Ihrer finanziellen Risikobereitschaft einen objektiven wissenschaftlichen Test.
Wie viel Risiko vertragen Sie?
Wie viel Verlust können Sie im Ernstfall aushalten?
Sind Sie gewillt für eine hohe Rendite, zeitweise Einbußen hinzunehmen?
Bedenken Sie dabei: Risiko ist kein Teufelszeug, sondern nur die Kehrseite von Rendite!

Welche Vorteile bringt Ihnen Ihr Risikoprofil?

Hilfe bei Ihrer Entscheidungsfindung:
Nicht mehr der Berater trifft die Entscheidung über Ihre Anlagestrategie, sondern Sie werden auf einfache Art und Weise befähigt, selbst darüber (mit) zu bestimmen.
Wissen um Ihr maximales Risiko:
Die meisten Risikoprofile sind kurz und knapp gehalten. Aber wissen Sie wirklich, wenn Sie sich für ein Profil zwischen 1 – 10 oder zwischen Chance, Wachstum und Sicherheit entscheiden, wieviel Risiko mit dem Anlageprodukt einhergeht?
Mit Ihrem persönlichen Risikoprofil erkennen Sie den Grenzbereich Ihres Maximalverlustes zu jedem Zeitpunkt und wissen vor allem, wie lange solche Verlustphasen dauern können.
Klare Renditeerwartungen erkennen:
Ein Betrachtungszeitraum von 1972 bis heute zeigt Ihnen auf, wieviel Rendite, sprich welchen Vermögenszuwachs Sie im Durchschnitt mit Ihrem Risikoprofil erzielt hätten.

Was messen wir genau?
Im Gegensatz zu vielen anderen gängigen Risikoprofilen, wird Ihre grundsätzliche finanzielle Risikobereitschaft mit Hilfe von FinaMetrica ermittelt. Ihre finanzielle Risikobereitschaft ist ein relativ stabiles Persönlichkeitsmerkmal und bildet somit eine langfristige Basis für Ihre passende Anlagestrategie.
Ihre Risikowahrnehmung kann zum Beispiel aufgrund von Medienberichten, Krisen und Ereignissen stark schwanken. Sie nimmt kurzfristig Einfluss auf Sie und ist daher ungeeignet für eine langfristige Finanzplanung.
Ob Altersvorsorge, Vermögensaufbau, Wechsel des Arbeitgebers, Finanzierung einer Immobilie, eine Erbschaft oder das Übertragen eigener Vermögenswerte.
Diese und viele weitere Entscheidungen bergen Chancen und Risiken.
Wenn Sie bewusst gute Entscheidungen treffen und damit eine Mehrrendite erzielen möchten, so lohnt sich die Zusammenarbeit mit einem Finanzprofi.

Ihre ermittelte Risikokomfortzone (Beispiel)
Prozentualer Anteil von Wachstumswerten zu defensiven Werten

Haben wir Sie überzeugt?

Weiterfühernder Link: >>> Risikokompetenz abhängig von Alter und Intelligenz

Sie möchten Ihr eigenes Risikoprofil erstellen?