Was ist eine Vermögensverwaltung?


Was ist eine Digitale oder Online Vermögensverwaltung?


Was bringt mir eine schweizerische  Vermögensverwaltung?

Im Gegensatz zur Vermögens- oder Anlageberatung werden bei der Vermögensverwaltung nicht nur Anlageempfehlungen erteilt, sondern Anlageentscheidungen auch eigenständig durch den Vermögensverwalter getroffen. Vermögensverwalter optimieren und pflegen die Anlagen im Sinne des Kunden. Das Portfolio besteht hier aus verschiedenen Anlagenklassen (Aktien, Renten, Immobilien und Liquidität) und geht weit über die Anlage in Einzelfonds hinaus.

Wie funktioniert eine Vermögensverwaltung?

Bei einer Vermögensverwaltung werden Anlageentscheidungen von Finanzexperten übernommen, die für eine Optimierung des Portfolios sorgen. Die standardisierte Vermögensverwaltung unterscheidet sich von der individuellen Vermögensverwaltung darin, dass kein individuelles Portfolio gemanagt wird, sondern der Anleger eine Anlagestrategie wählt und Anpassungen an der Struktur einer Anlagestrategie bei allen Anlegern dieser Strategie gleichermaßen vollzogen werden. Gerne informieren wir Sie über passende Lösungen!
Mit unabhängigen Vermögensverwaltungen können wir Ihnen beim Vermögensaufbau helfen. Bereits für kleine Vermögen, bieten wir einen persönlichen Service der nachvollziehbar, erfolgreich und ausschließlich auf wissenschaftlichen Erkenntnissen beruht. Die dauerhafte, persönliche Beratung und Betreuung, bildet dabei die Basis für eine Finanzpartnerschaft.

Info: Eine Vermögensverwaltung ist kein Finanzinstrument, sondern eine Finanzportfolioverwaltung eines Wertpapierdienstleistungs-unternehmens mit BaFin-Erlaubnis.

Zur Umsetzung odere bei Fragen zu einer der unterschiedlichen Vermögensverwaltungen kommen Sie bitte gezielt auf mich zu.

  1. Digitale oder Online Vermögensverwaltung (Robo Advisor)
  2. Vermögensverwaltung der FRANKFURT-INVEST
  3. Vermögensverwaltung oder Investmentdepot außerhalb der europäischen Union (EU). Was sind z.b. die Vorteile eines schweizerischen Online-Depots, sprich einer Depotverwahrstelle nach schweizerischem Recht?