Wie sicher ist eine Zinsanlage?
Welche Sicherheiten bieten Ihnen Anlagen
in Investmentfonds?

Die Sicherheit einer Festzinsanlage. Damit Sie “keine Sorgen” haben.

Aber was genau versteht ein Anleger unter Sicherheit, wenn es um eine Kapitalanlage geht?
Auf diese Frage gibt es nicht nur eine Antwort, sondern sehr viele. Auch eine Geldanlage muss zu Ihnen passen und es gibt immer individuelle Anforderungen und Sichtweisen.
> Ist es die Sicherheit, sein Geld nicht zu verlieren?
> Oder die Zinsen nicht zu bekommen?
> Oder die Sicherheit täglich an sein Geld heranzukommen?

Sie sehen, Sicherheit wird immer aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet und es gibt noch viele weitere Sichtweisen. Leider bekommen wir bei den meisten Geldanlagen Sicherheit nicht geschenkt sondern zahlen einen hohen Preis in Form einer Minimalverzinsung!
Aber es gibt sie: Geld- und Festzinsanlagen mit hohen Sicherheiten UND einer guten Verzinsung!
Beachten Sie bei Ihren Investitionen besonders auf Streuung und einer vorrangigen Anlage in Sachwerte. Mit dieser Strategie sind die größten Vermögen entstanden und bestehen auch heute noch.

Welche Flexibilitäten erhalten sie bei einer Anlage in Investmentfonds?

Eine Geldanlage in Investmentfonds ist sehr flexibel. Fondsanteile können im Gegensatz zu vielen anderen Geldanlagen grundsätzlich börsentäglich gekauft und verkauft werden. Schon mit kleinen Beträgen können Sparer Investmentfonds erwerben. Mit Sparplänen,  bereits ab 25 Euro im Monat, können beispielsweise alle Sparziele aufbaut werden. Dabei bleiben Sie als Sparer flexibel und können jederzeit die Beträge erhöhen oder auch reduzieren. Auch regelmäßige Entnahmepläne können die Anleger mit Investmentfonds gestalten. Fonds sind somit wandlungsfähig und lassen sich Ihrer Lebenssituation flexibel anpassen. Egal ob Sie einmalig oder regelmäßig in einen Fonds investieren möchten. Egal welcher Anlagetyp Sie sind, mit Fonds ist eine individuelle Lösung möglich.

Sie machen sich Gedanken, was in Krisenzeiten mit Ihrem in Fonds angelegten Vermögen geschieht? Es liegt in einem durch den Gesetzgeber vorgeschriebenen Sondervermögen, und ist somit insolvenzgeschützt. Wie das genau funktioniert können Sie gerne auf der WIKIPEDIA Seite HIER nachlesen.
Bei Insolvenz der Fondsgesellschaft, fallen die Vermögensgegenstände daher nicht in die Insolvenzmasse. Zudem ist die Investmentwirtschaft eine der am stärksten regulierten Branchen. Dass diese Regularien auch eingehalten werden, wird von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) streng überwacht.

  • Vereinbaren Sie ein kostenfreies Erstgespräch
  • REICHTUM KANN MAN LERNEN! Fordern Sie Ihre Infobröschüre dazu an.